H+M MEDIA News

Wie Google Spammer erkennt

Google kämpft gegen SEO-Spam und hat sich ein Verfahren zur Entlarvung von SEO-Manipulationen in den USA patentieren lassen.

Das Patent beschreibt, wie der Suchmaschinenbetreiber auf mögliche SEO-Spammer reagieren könnte, berichtet der Blog SEO by the Sea. Dies funktioniert indem verdächtige Webseiten in den “Rank-Transition-Modus” gesetzt werden, in welchem sie vorrübergehend etwas schlechter gelistet werden, als eigentlich vom Seitenbetreiber erwartet. Steuert der Betreiber nun mit weiteren Spam-Aktivitäten dagegen oder entfernt er Links von der Internetseite, wertet Google dies als Zeichen für manipulative SEO-Aktionen.

Damit SEO-Manipulationen auffallen, setzt Google zudem darauf, Veränderungen in die Suchergebnisse einzufügen, die nicht nachvollziehbar sind. Dies nützt außerdem der Tarnung des bestgehüteten Google-Geheimnisses, dem Suchalgorithmus der Suchmaschine.

Weitere Informationen finden Sie auf internetworld.de